Druck­luft ein­fach und zuver­lässig trocknen

Was wir Ihnen zum Thema Trockner bei Gustav Schmidt gern vor­stellen möchten:
Vor­teile sau­berer Druck­luft | Druck­luft­auf­be­rei­tung | Vor­ab­schei­dung| Trock­ner­arten | Unser Ser­vice | Ansprech­partner

 

Drucklufttrockner für eine saubere und sterile Druckluftaufbereitung

Mit tro­ckener Druck­luft zum Leis­tungs­op­timum

Ähn­lich wie Filter sorgen Druck­luft­trockner für die Ste­ri­lität der Fluide, in diesem Fall der Druck­luft. Feuch­tig­keit ist der Erz­feind Ihrer Anlagen und kann zur Kor­ro­sion in den Rohr­leis­tungen, Stö­rungen der Arbeits­pro­zesse oder gar Maschi­nen­still­ständen führen. Aber auch Schmutz­par­tikel oder Aero­sole stellen eine Bedro­hung für Ihre Pro­duk­ti­ons­pro­zesse dar. Die Auf­be­rei­tung der Druck­luft durch den pas­senden Druck­luft­trockner ist für die Indus­trie dem­nach unab­dingbar. Egal ob für die Ener­gie­er­zeu­gung, Phar­mazie oder Nah­rungs­mittel- und Geträn­ke­indus­trie. Die Anwen­dung der Druck­luft ent­scheidet über die Druck­luft­qua­lität und nicht umge­kehrt.

Ihre Vorteile sauberer Druckluft:

  • Stö­rungs­freie Arbeits­pro­zesse: Schon die kleinste Ver­un­rei­ni­gung kann eine Maschine in ihrer Funk­tion ein­schränken. Ist Ihre Druck­luft sauber, können Ihre Maschinen einen hin­gegen ein­wand­freien Arbeits­pro­zess garan­tieren.
  • Ver­mei­dung von Rohr- und Schlauch­schäden: Mit sau­berer Druck­luft wirken Sie beson­ders Rohr- und Schlauch­schäden in Form von Kor­ro­sion oder Rissen ent­gegen.
  • Ver­hin­de­rung von Maschi­nen­still­ständen: Im schlimmsten Fall kann ver­un­rei­nigte Druck­luft sogar die Ursache für einen Maschi­nen­still­stand sein. Wer früh genug auf sau­bere Druck­luft setzt, wirkt dieser Situa­tion prä­ventiv ent­gegen.

Druckluftaufbereitung durch Drucklufttrockner

Mit auf­be­rei­teter Druck­luft zum Leis­tungs­op­timum

Ein Kubik­meter nicht auf­be­rei­tete Druck­luft ist mit bis zu 180 Mil­lionen Schmutz­par­ti­keln ver­un­rei­nigt und besitzt 50 bis 80 % Was­ser­dampf und Öl. Bei Ver­dich­tungs­pro­zessen durch Druck­luft­an­wen­dungen erhöht sich die Kon­zen­tra­tion der Par­tikel, sodass eine Druck­luft Ent­feuch­tung durch einen der Situa­tion ent­spre­chenden Druck­luft­trockner umso wich­tiger wird. Unter­schied­liche Anwen­dungen for­dern dabei unter­schied­liche Qua­li­täts­klassen und Rein­heits­an­for­de­rungen, sprich die Druck­luft­qua­lität muss für jede Anwen­dung indi­vi­duell abge­stimmt werden. Unsere Mit­ar­beiter beraten Sie gerne gemäß der Qua­li­täts­klassen der DIN-Norm 8573–1, welche Druck­luft­technik und wel­cher Druck­luft­trockner für Ihre Pro­duk­ti­ons­pro­zesse am wirt­schaft­lichsten ist.

Kondensatbildung frühestmöglich beseitigen

Vor­ab­schei­dung: Der erste Schritt

Unter­schreitet die Tem­pe­ratur in der Druck­luft den Drucktau­punkt, kommt es zur Kon­den­sat­bil­dung. Bei jedem Druck­luft­trockner erfolgt zunächst einmal die Vor­ab­schei­dung von freiem Kon­densat in der Druck­luft. Dafür befindet sich am Kom­pres­sor­aus­tritt ein Druck­be­hälter, der eine Abnahme der Strö­mungs­ge­schwin­dig­keit initi­iert und für die Abküh­lung der Druck­luft sorgt. Dadurch sam­melt sich das Kon­densat am Behäl­ter­boden und wird schließ­lich abge­leitet. Alter­nativ zum Druck­be­hälter werden auch Zyklon­ab­scheider genutzt, die sich, ähn­lich wie eine Zen­tri­fuge, mit­tels Wir­bel­technik die Mas­sen­träg­heit des Kon­den­sats zum Vor­teil machen und es auf diesem Wege abscheiden. Beide Mög­lich­keiten erhöhen die Qua­lität der Druck­luft erheb­lich, ersetzen jedoch nicht den Pro­zess der Druck­luft­trock­nung.

Drucklufttrocknung

Ver­schie­dene Trockner für ver­schie­dene Anlässe

Feh­ler­haft instal­lierte oder gar irr­tüm­lich ein­ge­setzte Druck­luft­trockner können hohe Fol­ge­kosten ver­ur­sa­chen. Das Gustav Schmidt Team berät Sie des­halb vorab zu der Beschaf­fung und Mon­tage neuer Geräte und emp­fiehlt Ihnen das rich­tige Pro­dukt mit dem idealen Kosten-Nutzen-Ver­hältnis. Bei der Wahl des rich­tigen Druck­luft­trock­ners sind dabei drei Arten zu unter­scheiden, die in ihren Drucktau­punkten sowie dem Ener­gie­auf­wand vari­ieren:

 

  • Käl­te­trockner für Pro­zesse, bei denen die Kon­den­sa­tion von Wasser durch den Entzug von Was­ser­dampf gefragt ist.
  • Adsorp­ti­ons­trockner für Pro­zesse, bei denen die Kon­den­sa­tion von Wasser mit­tels Adsorp­tion durch ein Tro­cken­mittel gefragt ist.
  • Mem­bran­trockner für Pro­zesse, bei denen kleine Luft­mengen gefil­tert werden oder unre­gel­mä­ßige Inbe­trieb­nahmen zustande kommen. Meist werden diese Trockner als End­stell­entrockner ergän­zend zu Kälter- oder Adsorp­ti­ons­trock­nern ver­wendet.

Kältetrockner

Eine sin­kende Tem­pe­ratur im Druck­luft­trockner bedeutet gleich­zeitig die sin­kende Fähig­keit der Druck­luft, Wasser mit sich zu führen. Fällt die Tem­pe­ratur auf einen bestimmten Wert, fängt das Wasser an zu kon­den­sieren. Der Druck­luft Käl­te­trockner wirkt diesem Pro­zess ent­gegen, indem er die Druck­luft in einem soge­nannten Luft-Luft-Wär­me­aus­tau­scher­system kühlt und ihr den mit­ge­führten Was­ser­dampf ent­zieht. Wasser und Öldampf kon­den­sieren, wäh­rend das Öl koagu­liert. Bereits in diesem ersten Schritt wird 70% des Was­ser­dampfs abge­schieden. Nach dem Pas­sieren des ersten Wär­me­aus­tau­scher­sys­tems gelangt die Druck­luft in ein wei­teres System im Druck­luft­trockner, das Luft-Käl­te­mittel-Wär­me­aus­tau­scher­system. Hier kommt es zur Abküh­lung gemäß des für die Anwen­dung bestimmten Drucktau­punkts und die Druck­luft Ent­feuch­tung ist abge­schlossen. Die dabei ent­stan­denen Kon­den­sate werden von einem nach­ge­schal­teten Kon­den­satab­scheider abge­führt. Für einen Groß­teil der Trock­nungs­an­wen­dungen ist der Käl­te­trockner die wirt­schaft­lichste Lösung.

Adsorptionstrockner

Diese Art der Druck­luft­trockner ent­ziehen der Luft anhand eines Tro­cken­mit­tels nach dem Sorp­ti­ons­prinzip die Feuch­tig­keit. Wäh­rend in einem Druck­luft­be­hälter die Adsorp­tion erfolgt, kommt es zeit­gleich in dem zweiten Behälter zur Rege­ne­ra­tion, da das Tro­cken­mittel durch den Adsorp­ti­ons­pro­zess gesät­tigt wird. Die Rege­ne­ra­tion kann dabei auf ver­schie­dene kalt- oder warm­ge­lei­tete Arten erfolgen, d.h. ent­weder wird ein Teil der bereits getrock­neten Druck­luft auf atmo­sphä­ri­schen Druck ent­spannt oder es erfolgt eine Erwär­mung von Luft aus der Umge­bung oder dem System. So können durch Druck­luft­trockner, die die Luft mit elek­tri­scher Energie oder Dampf auf­heizen, die Betriebs­kosten enorm redu­ziert und dem Druck­ver­brauch effi­zient ent­ge­gen­ge­wirkt werden.

Membrantrockner

Druck­luft­trockner mit einer Mem­bran werden meist als Ergän­zung zu den Kälte- und Adsorp­ti­ons­trock­nern als End­stell­entrockner ver­wendet. Ein Nano­filter scheidet zunächst mit­tels einer Polymer-Holz­fa­ser­mem­bran die uner­wünschten Par­tikel und Aero­sole hinaus, bevor im Anschluss die Luft getrocknet wird. Luft­trockner dieser Art eignen sich ins­be­son­dere für kleine Druck­luft­mengen, den nicht kon­ti­nu­ier­li­chen Betrieb oder Anwen­dungen ohne elek­tri­sche Energie.

Der Gustav Schmidt Service zum Thema Drucklufttrockner

Wobei dürfen wir Ihnen behilf­lich sein?

  • Auf­be­rei­tung von Parker, Kaeser und Jorc
  • Stick­stoff­er­zeuger von Parker
  • Mon­tage von kom­pletten Anlagen incl. Rohr­lei­tungen
  • War­tung und Repa­ratur von Druck­luft­an­lagen
  • Abnahme und wie­der­keh­rende Prü­fungen von Druck­ge­räten
  • Druck­kesssel 

Sie haben Fragen?

Ich berate Sie gern!

Ich helfe Ihnen gerne bei allen Fragen zu Hydraulik- und Pneu­matik-Themen.
Helmut Hart­wich
Tech­ni­scher Leiter
Tel.: 0271 77 25 4–19
Mobil: 0151 12 59 65 50

Einkaufen bei Gustav Schmidt:

Unser Online­shop

120.000 Artikel ab Lager — Frei-Haus-Ver­sand. Schnelle Lie­fe­rung: Bestel­lungen, die Sie bis 21:00 Uhr in unserem eShop auf­geben können noch am glei­chen Tag ver­schickt werden. Umschlüs­sel­ser­vice: Geben Sie in dem Such­feld ein­fach die Arti­kel­nummer eines anderen Her­stel­lers ein und wir schlagen Ihnen das Ori­gi­nal­teil und unsere Alter­na­tive vor.

Was Sie noch inter­es­sieren könnte:

Markenhersteller Galerie

Unsere starken Partner